Hallenbad St. Peter fehlt – kreatives Alternativangebot

By 15. Oktober 2018Allgemein

Die Schwimmabteilung des SVK trainiert im Sommer natürlich im Dreisambad und im Winter war die Trainingsstätte an mehreren Tagen die Woche das Hallenbad St. Peter. Da dieses derzeit jedoch saniert wird, plante der Vorstand der Schwimmabteilung, wie den aktiven Schwimmern trotzdem ein attraktives Wintertraining geboten werden kann.
„Das ist im Moment eine Durststrecke, da das Bad in St. Peter saniert wird. Wir werden dann aber in einem modernisierten Bad trainieren können und ich denke, wir haben für unsere Mitglieder dennoch ein attraktives Angebot entwickeln können“, so Lars Konrad, Vorsitzender der Schwimmabteilung.
Vor allem liegen ihm die Jugendlichen am Herzen, die regelmäßig ins Training kommen. Ihnen wird Freitag abends ein kreatives und vielfältiges Angebot in der Sporthalle der Tarodunum-Schule mit Spielen zur Förderung der allgemeinen Fitness und der koordinativen Fähigkeiten und schwimmspezifischen Kräftigungs-und Dehnübungen angeboten. Im Anschluss bieten Lars Konrad und Franziska Poprawa im wöchentlichen Wechsel Schwimmeryoga und Faszientraining an (Start ab Oktober). Für die Erwachsenen steht montags eine Bahn für’s Schwimmtraining im Hallenbad in Freiburg-Haslach zur Verfügung.
Desweiteren gibt es nach wie vor für aktive Schwimmer ab 14 Jahren die festen Trainingstermine im SVK-Fit.
„Wir hoffen, dass wir ein Angebot entwickeln konnten, von dem alle in dieser Übergangszeit profitieren können“, so Christiane Müller, zweite Vorsitzende der Schwimmabteilung. Schade sei es, dass die gut angenommen und beliebten Winter-Schwimmkurse nicht stattfinden können. Interessenten müssen auf die Sommersaison vertröstet werden. Die Badsanierung in St. Peter soll zwölf Monate dauern. Wenn alles nach Plan läuft, steht die neue Trainingsstätte dann Ende 2019 wieder zur Verfügung.

*Dreisamtäler vom 10.10.2018 – Dagmar Engesser

Christian Kaindl

Author Christian Kaindl

More posts by Christian Kaindl